Ginger

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Wassermann z

Tierkreiszeichen > Phasen > zunehmend

Der zunehmende Mond:
Alles, was dem Körper zugeführt werden soll, was ihn aufbaut und stärkt, wirkt jetzt dippelt gut. Je weiter der Mond zunimmt, desto ungünstigewr kann die Heilung von Verletzungen und Operationen verlaufen.. Diese Zeit steht für Entspannung, Kräftigung und Erholung.

Der Wassermann im zunehmenden Mond:

Tagesbeschaffenheit
Wassermann ist ein Luftzeichen und steht für Beschwingtheit, Distanziertheit und Einfallsreichtum.
Besonders empfindsam sind jetzt Unterschenkel und Venen.
Fett wird vom Körper intensiver aufgenommen.
Das Drüsensystem wird vermehrt beeinflusst.
In der Natur gibt es eine stärkere Wirkung auf Blütenpflanzen und Blütengemüse.
Lufttag - die Lichteinstrahlung wirkt intensiver.
Magnetismus, Kraft und Licht nehmen zu; die Erde gibt ab.

Gesundheit
günstig: Der zunehmende Mond fördert den Aufbau und die Stärkung des Körpers; vitamin- und nährstoffreiche Nahrung zuführen; Massagen zur Regeneration und Kräftigung; Medikamente wirken besser;
gute Fettverdauung; Beine öfters hochlagern; langes Stehen meiden; Venensalbe hilft jetzt besonders gut;
ungünstig: Operationen an Unterschenkel und Venen; Vorsicht bei Übergewicht auf Grund der besseren Fettverdauung; Zahnziehen;

Körperpflege
günstig: Aufbauende und straffende Maßnahmen für die Haut sind nun besonders wirkungsvoll; eingewachsene Nägel korrigieren; Sonnenbäder bringen nun eine schnellere Bräunung;
ungünstig: Haar fliegt leicht, Festiger benützen;

Haushalt
günstig: Fett und frisches Blütengemüse werden optimal aufgenommen; Früchte, Gemüse, Getreide und Kartoffeln lagern und einmachen; Holzböden feucht wischen; Räume ausgiebig lüften; Bettzeug aus dem Fenster hängen;

Garten und Landwirtschaft
günstig: Hellere Grundstimmung, intensivere Lichteinstrahlung; der Mond wirkt auf den Pflanzenteil Blüte; oberirdisch wachsende Pflanzen, Blütenpflanzen und Gemüse setzen und säen (Glashaus); Ernten, Lagern, Konservieren von Obst, Gemüse und Getreide; Milchverarbeitung;

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü