Ginger

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Stier v

Tierkreiszeichen > Phasen > Vollmond

Der Vollmond:
Auch in den wenigen Stunden des Vollmonds macht sich auf der Erde bei Mensch, Tier und Pflanze eine deutlich spürbare Kraft bemerkbar, wobei der Richtungswechsel der Mondimpulse von zunehmend zu abnehmend stärker empfunden wird als der Kraftwechsel bei Neumond. >Mondsüchtige< Menschen wandeln im Schlaf, Wunden bluten stärker als sonst, an diesem Tag gesammelte Heilkräuter entfalten größere Kräfte, jetzt beschnittene Bäume könnten absterben. Hebammen legen Sonderschichten ein. Der Vollmondtag hat die negativsten Auswirkungen auf chirurgische Eingriffe.

Der Stier im Vollmond:

Tagesbeschaffenheit  
Stier ist ein Erdzeichen und steht für Tatkraft, Verlässlichkeit und Genussfreude.
Besonders empfindsam sind jetzt Kehlkopf, Sprachorgane, Zähne, Kiefer, Hals, Mandeln und Ohren.
Salz wird vom Körper intensiver aufgenommen.
Der Blutkreislauf wird vermehrt beeinflusst.
In der Natur gibt es eine stärkere Wirkung auf Wurzeln und Wurzelgemüse.
Kältetag - es herrscht eine kühle Grundstimmung vor.
Höchste Kraftentfaltung und Erdstrahlung; der Mond hat seinen stärksten Einfluss auf den Menschen; höchster Säftestand in der Natur; Wendepunkt zwischen ab- und aufsteigender Kraft; Wetterumschwung; Föhn;

Gesundheit
günstig: Der Vollmond wirkt sehr an- und aufregend; Geburtenanstieg; Entspannungsübungen und Ruhephasen helfen bei Nervosität und Unruhe; gute Salzaufnahme;Tees trinken gegen Schilddrüsenstörungen; Ohren vor Zugluft schützen; Stimmbänder schonen; Halsumschläge und Nackenmassagen helfen gut;
ungünstig: Zahnbehandlungen; Impfungen; Operationen besonders an Kehlkopf, Sprachorganen, Zähnen, Kiefer, Hals, Mandeln und Ohren; Notoperationen folgen einem höheren Gesetz; Achtung, bei Vollmond legen sich Naschereien besonders an! Bei Schlafstörungen Kaffee, schwarzen Tee und Alkohol meiden; erhöhte Unfall- und Verletzungsgefahr;

Körperpflege
günstig: Alle pflegenden Maßnahmen wirken heute besonders intensiv; Sonnenbäder bringen eine schnellere Bräunung; Haare färben; zur Kosmetikerin gehen;
ungünstig: Haare legen sich schlecht, Haarbalsam verwenden;

Haushalt
günstig: Blumen düngen; mineralstoffreiche Nahrung und frisches Wurzelgemüse werden besonders gut vom Körper aufgenommen; Früchte, Gemüse (vor allem Wurzelgemüse) lagern und einmachen; Räume kurz lüften; Holz- und Parkettböden nur kehren;

Garten und Landwirtschaft
günstig: Jauche und Gülle ausfahren; Düngung von Gemüse, Obst und Getreide; Kälber zum letzten Mal trinken lassen;
ungünstig: Kühles Mikroklima, wärmer anziehen! Milchverarbeitung;





Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü