Ginger

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Rosenquarz

Steinheilkunde

Rosenquarz

Farbe:  rosa
Familie: Quarz-Gruppe
Licht: Mond


Heilkunde: Spirituell macht Rosenquarz sanft, jedoch bestimmt. Es entsteht keinesfalls Nachgiebigkeit, sondern eher das Bewusstsein: "Das Weiche und Sanfte überwindet das Harte und Starke". Rosenquarz fördert Hilfsbereitschaft, Aufgeschlossenheit und den Wunsch nach einem wohltuenden Ambiente. Seelisch stärkt Rosenquarz Einfühlungsvermögen, Empfindsamkeit und manchmal auch Empfindlichkeit. Er fördert Selbstliebe, Herzenskraft, Romantik und Liebesfähigkeit. Mental befreit Rosenquarz von Sorgen und stärkt die Unterscheidungsfähigkeit (Sympathie/Antipathie). Rosenquarz lenkt die Aufmerksamkeit auf die Erfüllung elementarer Bedürfnisse. Körperlich regt Rosenquarz die Gewebsdurchblutung an. Er stärkt Herz und Geschlechtsorgane, hilft bei sexuellen Schwierigkeiten und wirkt fruchtbarkeitsfördernd. Anwendung: Rosenquarz wirkt bereits als Rohstein in der näheren Umgebung. Er kann auf jede bekannte Weise angewendet werden.
Der Rosenquarz ist der absolute Tröstestein. Sein zartes Rosa selbst steht für sanfte Gefühle und Empfindungen. So mildert er auch Liebeskummer und Traurigkeit.
Wer Einschlafstörungen hat, weil man die kleinen oder großen täglichen Probleme nicht aus dem Kopf verbannen kann, der nehme eine Rosenquarz-Kugel oder Ei in die Hand. Damit lässt es sich wunderbar einschlafen. (Bei chronischen Schlafschwierigkeiten und zu leichtem Schlaf empfiehlt sich eher der Schneeflockenobsidian) .
Des weiteren ist er ein kräftiger Schutzstein gegen schädliche Strahlung. Ich selbst habe immer eine größeren Rosenquarz an meinem Computerplatz stehen.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü