Ginger

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Mondstein

Steinheilkunde

Mondstein

Farbe: milchig weiss, bräunlich
Familie: Feldspat
Licht: Mond


Heilkunde: Spirituell steigert Mondstein die Medialität und Hellsichtigkeit. Er fördert luzides Träumen, vor allem zu Vollmond. Seelisch verfeinert der Mondstein die (unbewusste) Lichtwahrnehmung und steigert so die Intuition. Er bringt Gefühlstiefe, verbessert die Traumerinnerung und lindert Mondsüchtigkeit. Mental macht Mondstein aufgeschlossen gegenüber plötzlichen irritationalen Impulsen. So fördert er einerseits "glückliche Zufälle", lässt einen jedoch ungehindert auf die eigenen Illusionen hereinfallen. Körperlich regt Mondstein die Tätigkeit der Zirbeldrüse an und bringt über deren Lichtempfindlichkeit die inneren Hormonzyklen in Übereinstimmung mit den Rhythmen der Natur. Damit fördert Mondstein auch die Fruchtbarkeit der Frau und hilft bei Beschwerden während der Menstruation, nach Entbindungen und im Klimakterium. Anwendung Für spirituelles Erleben sollte der Mondstein auf die Stirn, für seelisches Erleben aufs Herz gelegt werden. Ansonsten genügt es, den Stein zu tragen.
Mondstein hat einen direkten Zusammenhang mit der Weiblichkeit. Er macht weicher und sensibler und hilft auch Männern sich mit ihren weiblichen Anteilen besser auseinandersetzen zu können. Auch wenn manche Männer das nicht gerne hören: jeder Mensch hat männliche, sowie weibliche Anteile und je ausgeglichener das Verhältnis ist, desto ausgeglichener ist der ganze Mensch.
Körperlich stärkt er die Geschlechtsorgane und den Hormonhaushalt der Frau und hilft so z.B. bei Menstruationsproblemen oder bei Problemen mit den Wechseljahren.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü