Ginger

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Düngen

Mondtipps > Landwirtschaft

Düngeregeln

Der rechte Zeitpunkt: Düngen sollte man, wenn möglich bei Vollmond oder bei abnehmendem Mond. Dünger oder Mist sollte, wenn möglich, bei abnehmendem Mond ausgefahren werden. Bei Getreide, Gemüse und Obst am besten an Fruchttagen (Widder, Löwe, Schütze), ansonsten an Jungfrau oder an einem anderen Erdtag (Stier, Steinbock). Jauche und Gülle sollten, wenn möglich, bei Vollmond ausgefahren werrden. Andernfalls zumindest im abnehmenden Mond. Dann bleibt das Grundwasser geschützt. Kunstdünger niemals bei Löwe ausbringen! Die Pflanzen verbrennen, weil Löwe eine stark austrocknende Wirkung hat. Beim Ansetzen eines Misthaufens ist der abnehmende Mond ebenfalls eine große HIlfe.

Getreide, Gemüse und Obst

Die geeignetste Zeit für das Düngen sind die Fruchttage (Widder, Schütze), auch hier bei abnehmendem Mond oder bei Vollmond. Die Löwetage sind nicht so gut geeignet zum Düngen, weil dann der Boden und die Pflanzen stark austrocknen.



In den Seiten über die Land  - und Forstwirtschaft, will ich nur Stichpunkte aufschreiben, wer genaueres Wissen will, sollte sich am besten das Buch

“Vom richtigen Zeitpunkt’ von  Johanna Paungger und Thomas Poppe

zulegen.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü