Ginger

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

auf und absteigender Mond

Mondtipps

Die Zeit des aufsteigenden Mondes wurde auch als Erntezeit, die Zeichen mit absteigender Kraft als Pflanzzeit bezeichnet., weil  in der Landwirtschaft und Gartenbau neben den anderen Rhythmen auch das Beachten  dieser beiden unterschiedlichen Impulse von großem Nutzen ist. Bei aufsteigendem Mond (Schütze bis Zwillinge) steigen die Säfte auf, Obst und Gemüse sind besonders saftig, die oberirdischen Entwicklung der Pflanzen wird besonders  begünstigt. Bei absteigendem Mond (Zwillinge bis Schütze) ziehen die Säfte mehr  nach unten und fördern die Wurzelbildung.

Beispielsweise sind Maßnahmen zur Entgiftung des Körpers im abnehmenden Mond bei einem Tierkreiszeichen mit absteigender Kraft wirksamer als bei einem Zeichen mit aufsteigender Kraft. (Denken Sie daran, dass alle inneren Organe, auch die entgiftenden, von Zeichen mit absteigender Kraft  regiert werden!)

Steht etwa der Mond im Löwen, was eine Herzoperation ungünstig beeinflussen würde, wird die negative Kraft durch einen  gerade zunehmenden Mond (was von Februar bis August der Fall ist) noch um ein Vielfaches verstärkt. Ein Mittel zur Herzkräftigung dagegen in einem Zeichen mit  aufsteigender Kraft bei zunehmenden Mond verabreicht ist wirksamer als das  gleiche Mittel im abnehmenden Mond bei einem Zeichen mit absteigender Kraft gegeben.


Besonders interessant ist folgende Beobachtung: Wenn man das Wissen um die von den Tierkreiszeichen regierten Körperregionen mit den obigen Angaben zum Jahreslauf der Tierkreiszeichen im Mond und den Gesetzmäßigkeiten kombiniert, dann folgt konsequent, dass Maßnahmen zur Heilung bestimmter Organe und Körperregionen in den beiden Halbjahren jeweils unterschiedliche Wirkungen haben- eine durch zahlreiche Erfahrungen erhärtete Feststellung.

Ein Beispiel: Hüftoperationen werden in den Monaten Oktober bis April (Waage stets im abnehmenden Mond) bessere Resultate zeitigen als in der anderen Jahreshälfte, vorausgesetzt der Eingriff erfolgt nicht genau an den Waagetagen.

Wenn man diesen Rhythmus erfasst hat, kann man das Prinzip mühelos auf alle anderen Körperzonen und Organe übertragen.

Tierkreis-zeichen

im zunehmenden Mond

im abnehmenden Mond

auf- absteigend

Widder

Oktober bis April

April bis Oktober

auf

Stier

November bis Mai

Mai bis November

auf

Zwillinge

Dezember bis Juni

Juni bis Dezember

ab

Krebs

Januar bis Juli

Juli bis Januar

ab

Löwe

Februar bis August

August bis Februar

ab

Jungfrau

März bis September

September bis März

ab

Waage

April bis Oktober

Oktober bis April

ab

Skorpion

Mai bis November

November bis Mai

ab

Schütze

Juni bis Dezember

Dezember bis Juni

auf

Steinbock

Juli bis Januar

Januar bis Juli

auf

Wassermann

August bis Februar

Februar bis August

auf

Fische

September bis März

März bis September

auf

So Hat jedes Tierkreiszeichen, zeitlich jeweils um einen Monat verschoben die unterstützende Kraft ein halbes Jahr zum Ausschwemmen von Giften und ein halbes Jahr zum Zuführen aufbauender Stoffe zur Verfügung. Ich habe diesen Zusammenhang entdeckt, weil ich mir stets den Zeitpunkt aufschreibe, wenn eine Maßnahme besonders hilft oder schlicht eine gute Wirkung hat. Ebenso notiere ich mir, wenn ein ansonsten gutes Mittel, in günstigen Mondphasen oder am zuständigen Tierkreiszeichen verabreicht, die üblicherweise eintretende Wirkung verfehlte. Aus jahrelangen Beobachtungen kam ich zu dem Schluss, dass bestimmte Anwendungen beispielsweise im Herbst schneller zum gewünschten Erfolg führen als im Frühling und umgekehrt.

Eine der wichtigsten Regeln ist jedoch, chirurgische Eingriffe wenn möglich bei abnehmenden Mond vorzunehmen, auch wenn dieses Wissen kaum Anwendung findet und Ärzten noch weithin unbekannt ist.

Dieser Text wurde aus dem Buch :”Vom Richtigen Zeitpunkt “ übernommen

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü